Eine lange Sitzung hatten die anwesenden Ratsmitglieder und auch die 5 Gäste vor sich.

Zuerst wurde K.H. Litzenburger als Ratsmitglied verpflichtet. Er war bei der konstituierenden Sitzung nicht anwesend. Leider trat G. Rieth bei diesem TOP von seinem Mandat zurück.

 

Durch die anwesenden Gäste wurden in der Fragestunde einige Fragen gestellt die beantwortet werden konnten. Der Beschluss einer neuen Geschäftsordnung und Informationen aus dem nichtöffentlichen Teil der Ratssitzung vom 08.04.2019 folgten. Im April wurde durch den Ortsbürgermeister in Absprache mit den Beigeordneten eine Eilentscheidung gem. § 48 GemO getroffen. Es handelte sich um die Vergabe der Bauarbeiten für die Straße Auf Suppenau. Dieser Eilentscheidung stimmte der Rat zu.

Weiterhin stimmte der Rat der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED Technik zu. Ebenso wurde festgelegt, dass es bei der bisherigen Praxis einer Nachtabschaltung bleibt.

Schwerpunkt der Sitzung war die Diskussion über die Aufstellung eines Hochwasserschutzkonzeptes für die Gemeinde. Nach langer Diskussion war die überwiegende Meinung dass ein Hochwasserschutzkonzept nur für die Ortsgemeinde keinen Sinn macht. Nach Meinung des Rates muss es ein Gesamtkonzept für das ganze Fischbachtal geben. Bei der Erstellung eines solches Konzeptes wird sich die Gemeinde daran beteilige. Eine Abstimmung darüber fplgt in der nächsten Sitzung.

Informationen beschlossen den Öffentlichen Teil der Sitzung.

Im Nichtöffentlichen Teil wurden Grundstücks- und Personalangelegenheiten beraten und beschlossen.

gez. Hippeli, Ortsbürgermeister