Rundweg durch Bergbauepochen


Wandern Sie auf den Spuren unserer Vorfahren und entdecken Sie die Zeugnisse einer vergangenen Epoche. Auf dem ca. 3,5 km langen Rundweg erwarten Sie 17 Stationen, die zu Ein- und Ausblicken einladen: Alte Stollen, Tagebaue und andere Relikte des Kupferbergbaus, eine herrliche landschaftliche Umgebung mit  schönen Panoramablicken und Natur pur.


Auf farbigen, leicht verständlichen Schautafeln erhalten Sie Informationen und erfahren Hintergründe und Zusammenhänge über den Reichtum, den die Erde hier birgt und der Generationen Lohn und Brot beschert hat.

Es ist heute unvorstellbar, dass das Hosenbachtal einst ein lärmender Ort war. Mit dem Stampfen von Erzpochwerken, dem Hämmern der Grubenschmiede, dem Rumpeln von Karren, ein Ort voller Geschäftigkeit. Die Suche nach Kupfererz, die bergmännische Gewinnung, die Verhüttung und Verarbeitung waren jahrhundertelang der maßgebliche Wirtschaftsfaktor der Region.

In einer zur Erholung einladenden Landschaft zeugen heute das  Besucherbergwerk und der Bergbaurundweg von dem "Ruhrgebiet" in damaliger Zeit. Auf der Talseite gegenüber des Historischen Kupferbergwerkes Fischbach führt der Bergbaurundweg zu den Überresten vergessener Erzbergwerke.

Wollen Sie mehr erfahren?

Der Rundweg bietet wissenswertes über: Geologie und Erzlagerstätten, Minerale und Gesteine des Hosenbachtales, Fischbacher Bergbaugeschichte, Bergmännische Wasserwirtschaft, Rohstoff Holz für den Bergbau, Natur- und Artenschutz u.v.m.


Wanderdauer ca. 1,5 bis 2 Stunden
Festes Schuhwerk wird empfohlen